Illustration einer Siedlung

siedlungsnatur

gemeinsam gestalten

Mehr, naturnahe und vernetzte Grünräume im Siedlungsraum und gleichzeitig eine verbesserte Lebensqualität der Menschen – das sind die Ziele des Projekts «Siedlungsnatur gemeinsam gestalten». Zusammen mit unseren Projektpartnern fördern wir die Biodiversität in Wohn- und Arbeitsumgebungen sowie in öffentlichen Grünflächen. Dies nützt auch den Menschen, denn so entstehen mehr Begegnungs- und Bewegungsräume, ein angenehmes Stadtklima und mehr Natur vor der Haustüre, die zum Staunen, Beobachten und Erholen einlädt.

Video

News

Pilot Versoix

28.09.2022

Partizipativer Workshop für AnwohnerInnen und EigentümerInnen

An dem Workshop nahmen am 1. September 2022 in Versoix rund 60 Personen teil. Es ging darum, die wichtigsten Grundsätze für die Gestaltung des Kanals von Versoix vorzustellen, die Relevanz der geplanten Massnahmen zu diskutieren und Informationen zu sammeln, mit denen das Projekt bereichert werden kann, insbesondere der Testabschnitt zwischen dem Chemin Louis Dégailler und dem Chemin du Lac. Der Workshop wurde von der Gemeinde Versoix und ihren Partnern organisiert.

Verdichtung und Biodiversitätsförderung Innovationspark Basel

22.09.2022

Biodiversität in Bauprojekten integrieren

Im Themenfokus zum Projekt Hortus der Firma SENN zeigt HOCHPARTERRE, wie das Projektteam von “Siedlungsnatur gemeinsam gestalten” ein Kennwertsystem entwickelt hat, um die Biodiversität in Bauprojekten zu messen. Das Hortus-Gebäude in Allschwil diente als Anstoss für die Entwicklung einfach anwendbarer Kennwerte.

Projekt Siedlungsnatur

08.09.2022

Siedlungsnatur am Landschaftskongress 2022

Am 8. September präsentierten wir unser Projekt am Marktplatz des Landschaftskongresses 2022 in Rapperswil, wo unser Video Première feierte. Haben Sie uns besucht und eine Postkarte mit nach Hause genommen? Dann finden Sie hier die Antworten auf die Fragen auf der Rückseite der Karten.

Pilot HGW Heimstätten-Genossenschaft Winterthur

31.08.2022

Wirkungsvolle Umgestaltung

Das Ergebnis der naturnahen Umgestaltung der Aussenräume an der Hörnlistrasse beeindruckt durch den Gewinn an Aufenthaltsqualität, neuen Pflanzplätzen für die Mieterinnen und Mieter und biodiversen Lebensräume für Pflanzen, Insekten, Vögel & Co.

Projektziele

Mehr Lebens(raum)qualität für Natur und Mensch

Lebens- und Erholungsräume in Schweizer Siedlungsgebieten sind oft nicht optimal gestaltet - weder für den Mensch, noch für die Natur. Und es gibt immer weniger Grünräume, nicht zuletzt aufgrund der oft notwendigen Verdichtung nach innen. Ziel des Projekts «Siedlungsnatur gemeinsam gestalten» ist es, die Durchgrünung zu erhöhen und die ökologische Qualität bestehender Grünflächen zu verbessern zugunsten von Natur und Lebensqualität.

Naturleistungen sicherstellen

Biodiversität stellt im Siedlungsraum wichtige Leistungen sicher, sogenannte Ökosystemleistungen. Dazu gehört etwa die Reduktion des Hitzeinseleffekts und bessere Wasserretentionsfähigkeit bei Starkniederschlägen. Durch eine vermehrte Durchgrünung des Siedlungsraums und naturnahe Flächengestaltung werden diese Leistungen der Natur langfristig gewährleistet.

Handlungskompetenzen erhöhen

Wissen alleine reicht nicht, um Entscheidungsträger zum Handeln zu motivieren. Vielmehr geht es darum, die Wahrnehmung und Bewertung zu verändern und ein neues Entscheidungsverhalten zu erreichen. Im Projekt «Siedlungsnatur gemeinsam gestalten» werden Beteiligte zu Handelnden, wobei die relevanten Akteure aktiv einbezogen werden, um gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.

Unsere Leitprinzipien

Bestehendes nutzen und in Wert setzen

Wir nutzen existierende Grundlagen und verknüpfen sie so miteinander, dass der Vollzug im Planungs- und Bauprozess sowie im Unterhalt optimiert, beschleunigt und verbessert werden kann.

Transdisziplinarität

Für eine transdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure erarbeiten wir Handlungsinstrumente, testen diese in Piloten und bereiten die Erkenntnisse für eine schweizweite Multiplikation auf.

Barrieren überwinden

Für Umsetzungsbarrieren erarbeiten wir breit abgestützte und attraktive Lösungsansätze und konzipieren deren Multiplikation.

Wissen & Kompetenzen weiterentwickeln

Wir nutzen Kenntnisse und Erfahrungen von Projektteam und -partner sowie Resultate aus anderen Projekten, um an den aktuellen Wissens- und Erfahrungsstand anzuknüpfen und Wissen und Handlungskompetenzen weiterzuentwickeln.

Co-Creation und Dialog

Wir bringen intern und extern verschiedene Perspektiven, Werte, Bedürfnisse und Disziplinen zusammen, entwickeln Ziele gemeinsam und setzen Lösungen zusammen um.